BusinessccTLDDomainhandelDomainindustrieDomaininvestDomainmarketingDomainnameDomainsDomainverkaufFoodTechgeoTLDgTLDnTLDOnline-ShoppingSEO

Domainhandel – 14.-20.01.2019

Nach dem verhaltenen Jahresauftakt schleuderte die zurückliegende Handelswoche den ersten siebenstelligen Blockbuster-Verkauf des noch jungen Jahres heraus. Mark Thomas, CEO und Gründer von VIPBrokerage.com, gab den Verkauf von California.com für US$ 3 Millionen bekannt, dem Vernehmen nach die höchste jemals öffentlich gemachte Transaktion einer Geo-Domain. Gleichzeitig verschaffte sich der Deal damit Zutritt zum Top-20-Ever-Club, wo er vorerst auf einem geteilten 17. Platz landete. Generell zog das Preisniveau deutlich an, was zur Folge hatte, dass der beste non-.com-Verkauf, eMail.org für US$ 25.000,-, gerade noch Einzug in die Top 10 der Woche erhielt. Zum wiederholten Mal ein bärenstarker Auftritt der .coms, die auch unter den besten 20 Transaktionen nur noch zwei Platzierungen für andere Domainendungen übrig ließen. Beide Notierungen gingen an die Länderendungen (ccTLDs), mit Luminaires.fr zu US$ 11.400,- gefolgt von NXO.eu für US$ 9.750,-. Die deutsche Endung konnte im großen Handelskonzert diesmal nicht auffallend mitwirken und bot JavaHouse.de für US$ 6.840,- als besten Domainverkauf an und war auch in der Breite mit nur einer weiteren Transaktion bescheiden aufgestellt. Die sonstigen generischen non-.com Endungen verlebten ebenfalls eine ruhige Woche. Neben dem bereits erwähnten org.-Deal, konnte Jewel.net mit verhaltenen US$ 4.423,- auch nicht wirklich überzeugen. Von den neuen Domainendungen (nTLDs) hörte man im zurückliegenden Handelszeitraum rein gar nichts. Dafür hat die vorläufige Jahresbestenliste mit den Ergebnissen dieser Woche schon deutlich mehr Aussagekraft.

Top 10 Domainverkäufe aller TLDs im Berichtszeitraum

  1. California.com – US$ 3.000.000,- (ca. € 2.631.600,-)
  2. GME.com – US$ 115.000,- (ca. € 100.878,-)
  3. RedBarn.com – US$ 60.750,- (ca. € 53.290,-)
  4. Adika.com – US$ 59.999,- (ca. € 52.631,-)
  5. ALR.com – US$ 55.000,- (ca. € 48.246,-)
  6. Olsen.com – US$ 51.511,- (ca. € 45.185,-)
  7. Extracts.com – US$ 37.700,- (ca. € 33.070,-)
  8. JuJube.com – US$ 29.750,- (ca. € 26.097,-)
  9. Dossier.com – US$ 27.000,- (ca. € 23.684,-)
  10. eMail.org – US$ 25.000,- (ca. € 21.930,-)

Top 5 Domainverkäufe der ccTLDs im Berichtszeitraum

  1. Luminaires.fr – US$ 11.400,- (ca. € 10.000,-)
  2. NXO.eu – US$ 9.750,- (ca. € 8.553,-)
  3. JavaHouse.de – US$ 6.840,- (ca. € 6.000,-)
  4. FlashScore.com.mx – US$ 6.100,- (ca. € 5.351,-)
  5. GünstigeKredite.de / Fuze.fr – US$ 5.700,- (ca. € 5.000,-)

Weitere nicht aufgeführte Verkäufe mit deutscher Endung (.de) lauteten: DomainNames.de (US$ 2.850,-)

Top 5 Domainverkäufe der alten non-.com generischen Endungen im Berichtszeitraum

  1. eMail.org – US$ 25.000,- (ca. € 21.930,-)
  2. Jewel.net – US$ 4.423,- (ca. € 3.880,-)
  3. Oyster.org – US$ 3.862,- (ca. € 3.388,-)
  4. ArcyTech.org – US$ 3.101,- (ca. € 2.720,-)
  5. HostCoin.net – US$ 3.000,- (ca. € 2.632,-)

Top 5 Domainverkäufe der neuen Domainendungen (nTLDs) im Berichtszeitraum

  1. – US$ 0,- (ca. € 0,-)
  2. – US$ 0,- (ca. € 0,-)
  3. – US$ 0,- (ca. € 0,-)
  4. – US$ 0,- (ca. € 0,-)
  5. – US$ 0,- (ca. € 0,-)

1,00 US$ = € 0,8772

nTLD News

Mit heutigem Stand sind 1.213 neue Domainendungen delegiert und sorgen zusammen für 26,3 Mio. registrierte Domainnamen. Von allen Domains sind derzeit 15,77 Mio. oder 58,8% geparkt, während die bevorstehenden Löschungen aktuell bei 1,37 Mio. Domains oder 5,1% des Gesamtvolumens liegen. Das nachfolgende Ranking, präsentiert von NameStat.org, zeigt die Zuwächse der besten fünf neuen Domainendungen (nTLDs) innerhalb der zurückliegenden sieben Tage.

  1. .site + 1.264
  2. .fun + 1.198
  3. .icu + 999
  4. .club + 574
  5. .online + 563

Bereits feststehende Starttermine (Live-Registrierungen) neuer Domainendungen (nTLDs):

  • .dev (28.02.2019)
  • .inc (07.05.2019)
  • .basketball (15.10.2020)
  • .beauty (voraussichtlich 2019)
  • .book (voraussichtlich 2019)
  • .budapest (voraussichtlich 2019)
  • .buy (voraussichtlich 2019)
  • .coupon (voraussichtlich 2019)
  • .dad (voraussichtlich 2019)
  • .data (voraussichtlich 2019)
  • .day (voraussichtlich 2019)
  • .deal (voraussichtlich 2019)
  • .diy (voraussichtlich 2019)
  • .docs (voraussichtlich 2019)
  • .drive (voraussichtlich 2019)
  • .eat (voraussichtlich 2019)
  • .fly (voraussichtlich 2019)
  • .forum (voraussichtlich 2019)
  • .free (voraussichtlich 2019)
  • .gay (voraussichtlich 2019)
  • .here (voraussichtlich 2019)
  • .hot (voraussichtlich 2019)
  • .hotel / .hotels (voraussichtlich 2019)
  • .ing (voraussichtlich 2019)
  • .joy (voraussichtlich 2019)
  • .kid (voraussichtlich 2019)
  • .like (voraussichtlich 2019)
  • .living (voraussichtlich 2019)
  • .Madrid (voraussichtlich 2019)
  • .map (voraussichtlich 2019)
  • .med (voraussichtlich 2019)
  • .meme (voraussichtlich 2019)
  • .mobile (voraussichtlich 2019)
  • .music (voraussichtlich 2019)
  • .new (voraussichtlich 2019)
  • .now (voraussichtlich 2019)
  • .phone (voraussichtlich 2019)
  • .ping (voraussichtlich 2019)
  • .play (voraussichtlich 2019)
  • .room (voraussichtlich 2019)
  • .search (voraussichtlich 2019)
  • .secure (voraussichtlich 2019)
  • .talk (voraussichtlich 2019)
  • .web (voraussichtlich 2019)
  • .you (voraussichtlich 2019)
  • .zip (voraussichtlich 2019)

 

Anmerkung: Dieser Domainhandelsbericht basiert auf öffentlich gemachten Domainverkäufen und stellt keine vollständige Übersicht des Domainmarktes dar. Er dient viel mehr der Orientierung und als Informationsquelle für Domainenthusiasten und solche, die es werden wollen. Da bei vielen Domaintransaktionen jegliche Vertragsdetails geheim gehalten werden, ist es unmöglich eine vollständige Verkaufsliste zu erstellen. Als Quellen für diesen Bericht dienten: DNJournal / Domain-Recht.de / Flippa.com / NameJet.com / SEDO / TLDWatch sowie eigene Recherchen.