ccTLDDomainentwicklungDomainhandelDomainmarketingDomainnewsDomainsDomainverkaufgeoTLDgTLDnTLDSmartPhone

Domainhandel – 04.-10.12.2017

Zum dritten Mal in Folge lieferte der teuerste Domainverkauf ein sechsstelliges Ergebnis ab. Wie schon in der Vorwoche zu beobachten, lag dabei der Fokus auf kurzen Domainnamen und so gingen die ersten beiden Plätze an 3-Zeichen Domains, wobei die Zahlen mit 380.com für US$ 323.000,- die Nase vorn hatten. Es war gleichzeitig der einzige neue Eintrag in der vorläufigen Jahresbestenliste. Auch sonst trat .com wie gewohnt dominant auf und versammelte drei Viertel aller Top 20 Platzierungen hinter sich. Hinter den beiden Top-Ergebnissen gingen die Preise dann deutlich nach unten, so dass diesmal US$ 4.999,- (SiliconRanch.com) ausreichten, um unter die besten 20 Domainverkäufe zu gelangen. Die Länderendungen (ccTLDs) verlebten mit nur 19 öffentlich gemachten Transaktionen eine ruhige Domainhandelswoche. Immerhin schafften Sie es mit ihren drei besten Verkäufen in die Top 10 der Woche und boten More.TV mit US$ 16.500,- als Rubrikgewinner dar. Die deutsche Endung trat mit Valextra.de für US$ 4.720,- leider nur einmal in Erscheinung. Noch schlechter erging es den sonstigen generischen non-.com Domainendungen. Die Oldies präsentierten auch nur eine Transaktion, allerdings war CMLConnect.org mit US$ 2.000,- nur wenig besser als gar kein Ergebnis. Die neuen Domainendungen (nTLDs) zeigten sich mit SKY.global und US$ 8.000,- auch nur vierstellig, konnten aber bedingt durch das niedrige Preisniveau, damit einen geteilten 15. Platz erringen.

Top 10 Domainverkäufe aller TLDs im Berichtszeitraum

  1. 380.com – US$ 323.000,- (ca. € 273.729,-)
  2. CIF.com – US$ 100.000,- (ca. € 84.746,-)
  3. MagicFiber.com – US$ 28.000,- (ca. € 23.729,-)
  4. 0639.com – US$ 24.000,- (ca. € 20.339,-)
  5. 3270.com – US$ 21.000,- (ca. € 17.797,-)
  6. IVIX.com – US$ 20.250,- (ca. € 17.161,-)
  7. 1646.com – US$ 20.000,- (ca. € 16.949,-)
  8. More.TV – US$ 16.500,- (ca. € 13.983,-)
  9. Girls.co.uk – US$ 13.393,- (ca. € 11.350,-)
  10. HostChain.com / WAX.io – US$ 10.000,- (ca. € 8.475,-)

Top 5 Domainverkäufe der ccTLDs im Berichtszeitraum

  1. More.TV – US$ 16.500,- (ca. € 13.983,-)
  2. Girls.co.uk – US$ 13.393,- (ca. € 11.350,-)
  3. WAX.io – US$ 10.000,- (ca. € 8.475,-)
  4. Red-Bubble.es / Traum.at – US$ 9.440,- (ca. € 8.000,-)
  5. Ellipse.nl – US$ 5.605,- (ca. € 4.750,-)

Weitere nicht aufgeführte Verkäufe mit deutscher Endung (.de) lauteten: Valextra.de (US$ 4.720,-)



Top 5 der alten non-.com generischen Endungen im Berichtszeitraum

  1. CMLConnect.org – US$ 2.000,- (ca. € 1.695,-)
  2. – US$ -,- (ca. € -,-)
  3. – US$ -,- (ca. € -,-)
  4. – US$ -,- (ca. € -,-)
  5. – US$ -,- (ca. € -,-)

Top 5 der neuen Domainendungen (nTLDs) im Berichtszeitraum

  1. SKY.global – US$ 8.000,- (ca. € 6.780,-)
  2. Nexus.global / Terminal.global – US$ 4.800,- (ca. € 4.068,-)
  3. AI.Guide – US$ 3.500,- (ca. € 2.966,-)
  4. – US$ -,- (ca. € -,-)
  5. – US$ -,- (ca. € -,-)

1,18 US$ = € 1,00

Mit heutigem Stand liegt die Zahl der delegierten neuen Domainendungen bei 1.226, die zusammen für 23,38 Mio. registrierte Domainnamen stehen, wovon 14,28 Mio. oder 61,1% geparkt sind. Das nachfolgende Ranking, präsentiert von NameStat.org, zeigt die Zuwächse der besten fünf neuen Domainendungen (nTLDs) innerhalb der zurückliegenden sieben Tage.

  1. .work + 1.749
  2. .shop + 826
  3. .wedding + 802
  4. .fashion + 786
  5. .men + 587

Aktuell liegen keine weiteren Starttermine für Live-Registrierungen neuer Domainendungen (nTLDs) vor:

  • .app (voraussichtlich 2018)
  • .mail (voraussichtlich 2018)
  • .new (voraussichtlich 2018)
  • .page (voraussichtlich 2018)
  • .web (voraussichtlich 2018)

 

Anmerkung: Dieser Domainhandelsbericht basiert auf öffentlich gemachten Domainverkäufen und stellt keine vollständige Übersicht des Domainmarktes dar. Er dient viel mehr der Orientierung und als Informationsquelle für Domainenthusiasten und solche, die es werden wollen. Da bei vielen Domaintransaktionen jegliche Vertragsdetails geheim gehalten werden, ist es unmöglich eine vollständige Verkaufsliste zu erstellen. Als Quellen für diesen Bericht dienten: SEDO / DNJournal / Domain-Recht.de / TLDWatch sowie eigene Recherchen.