ccTLDDomainhandelDomainingDomaininvestDomainmarketingDomainnameDomainnewsDomainverkaufgeoTLDgTLDnTLDSEO-Domains

Domainhandel – 27.11.-03.12.2017

In der Kürze lag die Domainwürze in der zurückliegenden Handelswoche. 14 von den Top 20 Domainnamen, die über den Domaintisch gingen, hatten 4 Zeichen oder weniger und dennoch war es eMarketing.com vorbehalten, mit US$ 265.000,- den Top-Deal der Woche zu erzielen. Unter den besten zehn Domainverkäufen waren die kurzen Domainnamen sogar acht mal vertreten. Das beste non-.com Ergebnis ging diesmal an die alte generische .org, die mit TON.org und US$ 48.000,- Platz drei der Woche erobern konnte und seinen alten Buddy .net mit S8.net für US$ 7.011,- deutlich in den Schatten stellte. Die deutsche Endung musste mit Firmen-online.de für US$ 2.950,- in dieser Handelsperiode, nach dem starken Auftritt im letzten Bericht, anderen Ländern den Vortritt lassen. Das nutzte die australische Bega.com.au mit US$ 38.000,- und sicherte sich den Spitzenplatz in der Länderwertung. Sollte Dank finnischer Endung bald mit weltweitem Wi.Fi (US$ 22.420,-) zu rechnen sein?. Die neuen Domainendungen (nTLDs) waren in der vergangenen Woche schwach besetzt und boten bei nur drei Transaktionen einen geteilten ersten Platz, mit Apex.global und Mosaic.global für jeweils US$ 4.800,-. Bei den aktuellen Registrierungszahlen konnten die nTLDs dagegen die Konsolidierungsphase fortsetzen.

Top 10 Domainverkäufe aller TLDs im Berichtszeitraum

  1. eMarketing.com – US$ 265.000,- (ca. € 224.576,-)
  2. Toll.com – US$ 50.000,- (ca. € 42.373,-)
  3. TON.org – US$ 48.000,- (ca. € 40.678,-)
  4. Qalandar.com – US$ 40.000,- (ca. € 33.898,-)
  5. Bega.com.au – US$ 38.000,- (ca. € 32.203,-)
  6. OAR.com – US$ 35.000,- (ca. € 29.661,-)
  7. NPB.com – US$ 31.355,- (ca. € 26.572,-)
  8. QRC.com – US$ 25.200,- (ca. € 21.356,-)
  9. ACRT.com – US$ 24.950,- (ca. € 21.144,-)
  10. RTK.com – US$ 24.101,- (ca. € 20.425,-)

Top 5 Domainverkäufe der ccTLDs im Berichtszeitraum

  1. Bega.com.au – US$ 38.000,- (ca. € 32.203,-)
  2. Wi.Fi – US$ 22.240,- (ca. € 18.847,-)
  3. ProShop.co.uk – US$ 11.800,- (ca. € 10.000,-)
  4. Franchises.co.uk – US$ 10.071,- (ca. € 8.535,-)
  5. Avon.kr – US$ 6.399,- (ca. € 5.423,-)

Weitere nicht aufgeführte Verkäufe mit deutscher Endung (.de) lauteten: Firmen-Online.de (US$ 2.950,-), Displaybruch.de / Königskind.de (US$ 2.596,-), CaravanTour.de (US$ 2.360,-)



Top 5 der alten non-.com generischen Endungen im Berichtszeitraum

  1. TON.org – US$ 48.000,- (ca. € 40.678,-)
  2. Intake.org – US$ 11.800,- (ca. € 10.000,-)
  3. Pink.org – US$ 9.000,- (ca. € 7.627,-)
  4. S8.net – US$ 7.011,- (ca. € 5.942,-)
  5. TechAmerica.org – US$ 5.000,- (ca. € 4.237,-)

Top 5 der neuen Domainendungen (nTLDs) im Berichtszeitraum

  1. Apex.global / Mosaic.global – US$ 4.800,- (ca. € 4.068,-)
  2. Haus.global – US$ 1.200,- (ca. € 1.017,-)
  3. – US$ -,- (ca. € -,-)
  4. – US$ -,- (ca. € -,-)
  5. – US$ -,- (ca. € -,-)

1,18 US$ = € 1,00

Mit heutigem Stand liegt die Zahl der delegierten neuen Domainendungen bei 1.226, die zusammen für 23,57 Mio. registrierte Domainnamen stehen, wovon 14,52 Mio. oder 61,7% geparkt sind. Das nachfolgende Ranking, präsentiert von NameStat.org, zeigt die Zuwächse der besten fünf neuen Domainendungen (nTLDs) innerhalb der zurückliegenden sieben Tage.

  1. .club + 1.067
  2. .men + 647
  3. .bid + 572
  4. .stream + 505
  5. .work + 424

Aktuell liegen keine weiteren Starttermine für Live-Registrierungen neuer Domainendungen (nTLDs) vor:

  • .app (voraussichtlich 2018)
  • .mail (voraussichtlich 2018)
  • .new (voraussichtlich 2018)
  • .page (voraussichtlich 2018)
  • .web (voraussichtlich 2018)

 

Anmerkung: Dieser Domainhandelsbericht basiert auf öffentlich gemachten Domainverkäufen und stellt keine vollständige Übersicht des Domainmarktes dar. Er dient viel mehr als Orientierung und Informationsquelle für Domainenthusiasten und solche, die es werden wollen. Da bei vielen Domaintransaktionen jegliche Vertragsdetails geheim gehalten werden, ist es unmöglich eine vollständige Verkaufsliste zu erstellen. Als Quellen für diesen Bericht dienten: SEDO / DNJournal / Domain-Recht.de / TLDWatch sowie eigene Recherchen.